41 Menschen verhaftet nach Autobahnsperren der Letzten Generation

Frankfurt, 12.04.22, 13:30 Uhr – Nach ihrem friedlichen, aber entschlossenen Widerstand gegen den fossilen Wahnsinn der Regierung sind heute Morgen 41 Menschen von der Polizei verhaftet worden. Sie hatten heute frĂŒh mit neun Straßensperren auf allen großen Autobahnen in und um Frankfurt kilometerlange Staus verursacht. Damit protestieren sie gegen den fortgesetzten Ausbau und die weitere Finanzierung von fossiler Infrastruktur durch die Bundesregierung.

12.04.2022 - Frankfurt am Main

Solvig Schinköthe (42) ist mit ihrer Familie nach Frankfurt gereist, um sich dort diesem fossilen Wahnsinn entgegenzustellen. Sie wurde heute wÀhrend ihres friedlichen Protests zusammen mit ihrer 20-jÀhrigen Tochter Lina von der Polizei verhaftet.

Bei ihrer Verhaftung sagte sie: ,,Wir mĂŒssen den fossilen Wahnsinn jetzt stoppen, den unsere Regierung jedes Jahr mit Milliardensummen fördert! Sonst rauben wir unseren Kinder jede Hoffnung auf ein erfĂŒlltes Leben in Frieden.’’

Ihre Tochter Lina, bevor sie von der Polizei abgefĂŒhrt wurde: ,,Anstatt endlich ihren fossilen Wahnsinn zu stoppen, lĂ€sst die Regierung uns BĂŒrgerinnen und BĂŒrger verhaften und wie Verbrecher in Handschellen abfĂŒhren. Doch wir sind fest entschlossen, weiter friedlichen Widerstand zu leisten, sobald wir freigelassen werden. Wir werden so lange wiederkommen, bis die Regierung Scholz endlich ihrer verfassungsrechtlichen Verantwortung gerecht wird und von ihrem zerstörerischen Kurs ablĂ€sst.’’

Carla Hinrichs
Carla Hinrichs (25)

,,Die Bundesregierung hat am Freitag verkĂŒndet, Unternehmen mit dem Ausbau weiterer fossiler Infrastruktur unterstĂŒtzen zu wollen. Der Ukraine-Krieg dient als fadenscheinige Rechtfertigung. Er zeigt aber eigentlich gerade, wie absurd es ist, jetzt weiter mit neuer Infrastruktur Kriege von Diktatoren auf der ganzen Welt zu finanzieren und damit ĂŒberall Menschen in Flucht, Tod und Vernichtung zu schicken“, so Carla Hinrichs, Pressesprecherin der Letzten Generation, bevor sie selbst ebenfalls verhaftet wurde.

Und sie appellierte: ,,Dagegen stehen jetzt Menschen auf und tun damit ihre BĂŒrgerpflicht. Schließt euch ihnen an. Kommt diesen Donnerstag um 19 Uhr zu unserem Vortrag in den Club Voltaire.’’

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon: +49 641 201099549
E-Mail: [email protected]

Online-VortrÀge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom – wir freuen uns auf dich!

 

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ĂŒberzeugt, dass sich alles Ă€ndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und TrĂ€gheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterstĂŒtzen, das zu tun.