9 Straßensperren in Frankfurt – Massives Verkehrschaos durch Letzte Generation

Frankfurt, 12.04.22, 08:00 Uhr – Heute Morgen haben Menschen der Letzten Generation mit 9 gleichzeitigen Straßensperren die großen Verkehrsadern Frankfurts lahmgelegt und damit ein massives Verkehrschaos ausgelöst. So viele Bürgerinnen und Bürger wie noch nie beteiligten sich an den Blockaden. Die Letzte Generation fordert von der Regierung weiterhin: “Stoppt den fossilen Wahnsinn!” – also eine sofortige Abkehr von Finanzierung und Bau jeder weiteren fossilen Infrastruktur.

12.04.2022 - Frankfurt am Main (Foto: David Baltzer)
Lea Bonasera (24)

Und weiter sagt sie: “Anstatt Existenzen der einfachen Bevölkerung bei steigenden Preisen zu sichern, hält die Regierung ihren „Schutzschild“ – so der Wortlaut – über die Reichen und Mächtigen, die an unseren Lebensgrundlagen brandschatzen und morden. Anstatt die alleinerziehende Mutter zu unterstützen, die ihre Kinder nicht mehr ernähren kann, bringt sie uns in Geiselhaft blutiger Diktatoren und fossiler Projekte, die ihre Kinder töten.”

Lina
Lina Eichler (19)

Lina Eichler hat vor Kurzem ihr Abitur abgebrochen, um sich ganz dem Widerstand gegen den zerstörerischen Kurs der Regierung zu verschreiben: “Wir sind verzweifelt, weil die Bundesregierung im Angesicht des drohenden Klimakollapses ihren fossilen Wahnsinn ungebremst weiter betreibt. Unsere Angst und Verzweiflung gehen soweit, dass wir alles aufgeben und bereit sind, für unser Überleben auch ins Gefängnis zu gehen. Junge Menschen setzen ihre Träume aufs Spiel, Väter und Mütter kündigen ihre Berufe und Großeltern opfern ihren Ruhestand, um für die Zukunft ihrer Enkelkinder zu kämpfen.”

“Es ist gut, dass die Regierung endlich aus russischem Gas aussteigen will. Aber warum will sie sich dann direkt in die nächste Abhängigkeit von verbrecherischen Diktaturen begeben? Nur Erneuerbare Energien bringen Frieden und Freiheit. Wir erwarten von der Regierung Scholz, dass sie endlich voll auf Erneuerbare setzt, statt uns mit ihrem fossilen Wahnsinn sehenden Auges in die Klimakatastrophe zu stürzen.”, sagt Henning Jeschke, 22. Und weiter: “Wenn wir jetzt Terminals für Fracking- und Flüssig-Gas aus Amerika und Katar bauen, dann wiederholen wir die Fehler von Nordstream 1 und 2 und schaufeln uns unser eigenes fossiles Grab. Was wir brauchen, ist volle Kraft voraus bei Solar und Windenergie. Denn nur sie machen uns wirklich unabhängig.”

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon: +49 641 201099549
E-Mail: [email protected]

Online-Vorträge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom – wir freuen uns auf dich!

 

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du überzeugt, dass sich alles ändern muss? Hast du genug von der Ignoranz und Trägheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterstützen, das zu tun.