Ziviler Widerstand in Bremen, Freiburg, Leipzig und Heidelberg

In Leipzig, Bremen und Heidelberg kam es heute zu massiven Beeintr├Ąchtigungen des Verkehrs auf Hauptverkehrsadern und Autobahnen infolge von Widerstandsaktionen gegen den t├Âdlichen Ausbau fossiler Brennstoffe durch die Bundesregierung.

09.05.2022 - Stra├čenblockade in Leipzig

Unterst├╝tzer:innen der Letzten Generation w├Ąhlen diese nicht ignorierbare Form des Widerstands, da weder die 1,4 Millionen Menschen, die im September 2019 mit Fridays for Future auf der Stra├če waren, noch das Bundesverfassungsgericht die Bundespolitik dazu bewegen konnten, ihre oberste Pflicht zu erf├╝llen: Das Leben der Menschen in Deutschland zu sch├╝tzen. Stattdessen wird der weitere Ausbau von ├ľl, Kohle und Gas mit unseren Steuergeldern finanziert, und sogar ├ľlbohrungen im Nationalpark Wattenmeer werden in Erw├Ągung gezogen.

Lina Schink├Âthe (20)

ÔÇ×In der Nordsee nach ├ľl zu bohren, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Wir wissen, dass es kein neues ├ľl, Kohle oder Gas mehr geben darf, wenn wir den Klimatod von hunderten Millionen Menschen noch abwenden wollen. Wer in der Nordsee nach ├ľl bohrt, nimmt diese Toten bewusst in Kauf. Ich rufe alle meine Mitmenschen auf, sich diesem Verbrechen friedfertig in den Weg zu stellen. Kommt zu unseren Vortr├Ągen, Trainings und mit auf die Stra├če.ÔÇŁ sagt Lina Schink├Âthe, 20, die schon in Frankfurt mit ihrer Mutter auf der Stra├če sa├č und heute in Leipzig auf dem Asphalt klebte.

22 Menschen befanden sich heute wieder in polizeilichen Ma├čnahmen; vielen wurden Bu├čgelder angedroht. Zu weiteren Aktionen kam es heute auch in Freiburg. Dort wurden Ausz├╝ge aus dem Weltklimabericht an die Schaufenster einer Bank gekleistert, die trotz der erschreckenden Realit├Ąt, in der wir uns befinden, weiter in fossile Brennstoffe investiert.

Sollte es im Verlauf der Woche keine Lebenserkl├Ąrung von Gr├╝nen-Minister Robert Habeck geben, in der er verspricht, sich f├╝r das Leben zu entscheiden und nicht nach Nordsee-├ľl zu bohren, wird es n├Ąchsten Montag wieder zu friedlichen Blockaden und weiteren Akten des zivilen Widerstands kommen.

In allen St├Ądten, in denen heute Blockaden stattfanden, wird es diese und kommende Woche Vortr├Ąge geben, bei denen Teilnehmer:innen der Blockaden ├╝ber Hintergr├╝nde und Motivation f├╝r diese informieren. Ganz besonders hervorheben wollen wir den Vortrag mit Henning Jeschke diesen Mittwoch um 18 Uhr an der Universit├Ąt Leipzig.

09.05.2022 - Stra├čenblockade in Bremen

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon: +49 641 201099549
E-Mail:┬á[email protected]

Online-Vortr├Ąge

Jeden Donnerstag auf Zoom! 18:00 bis 19:00 Uhr.

Ein Vortrag ├╝ber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der Realit├Ąt und die M├Âglichkeit, Verantwortung zu ├╝bernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.┬á Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ├╝berzeugt, dass sich alles ├Ąndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und Tr├Ągheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterst├╝tzen, das zu tun.