Greta Thunberg – Vertraute verlangt Antwort von verbrecherischer Regierung

Berlin, 05.07.2022 08:00 – Der Verkehr auf den Autobahnen rund um Berlin steht still. Zum zweiten Mal diese Woche, die dritte Woche in Folge. Die BĂŒrger:innen der Letzten Generation haben sich erneut auf die Fahrbahn geklebt, um Widerstand zu leisten, gegen den tödlichen Kurs, den die Regierung Scholz in der eskalierenden Klimakatastrophe eingeschlagen hat. Sie fordern noch vor der Sommerpause eine ErklĂ€rung von Olaf Scholz, dass es keine neuen Ölbohrungen in der Nordsee geben wird.

Ein Ă€lterer Mann sitzt vor einem Auto auf der Straße. Er sitzt frontal zur Kamera gerichtet. Er trĂ€gt eine orangene Warnweste und hĂ€lt ein Banner mit der Aufschrift "Nordseeöl? Nö!". Foto: Mark Dominik BĂŒrkle

Aber nicht nur gewöhnliche BĂŒrger:innen schauen nicht lĂ€nger zu, wie Menschenrechte, Verfassung und alles, was wir zum Leben brauchen, dem fossilen Wahnsinn zum Fraß vorgeworfen wird. Mit der Letzten Generation zusammen bringen heute auch Wissenschaftler:innen der Gruppe Scientist Rebellion und eine der einflussreichsten Personen der Fridays for Future-Bewegung den Alltag zum Innehalten.

Janine O’Keeffe ist eine der MitbegrĂŒnder:innen von Fridays for Future. Sie unterstĂŒtzt Greta Thunberg seit ihrem allerersten Schulstreik damals im August 2018 vor dem schwedischen Parlament. Es war auch sie, die die erste Facebook-Seite fĂŒr Fridays for Future erstellte und fĂŒr dessen öffentlichen Auftritt verantwortlich war als die Bewegung weltweite Bekanntheit erlangte. Die Greta Thunberg – Vertraute ist ĂŒberzeugt: Die Zeit in den zivilen Widerstand zu treten ist gekommen. Das Handeln der Regierungen ist kriminell und sie haben sich mit weniger störenden Mitteln nicht von ihren Verbrechen abhalten lassen.

Janine O'Keeffe
Janine O'Keeffe

“Wir, die Klimabewegungen, haben seit Jahrzehnten immer stĂ€rker werdende Aktionen durchgefĂŒhrt. Die letzte Generation fĂŒhrt diesen friedlichen zivilen Widerstand vernĂŒnftig, mutig und widerwillens weiter. Um ihr eigenes und das Leben vieler zu schĂŒtzen, denn wie Johan Rockström sagt: ,Alles Leben ist bedroht!’”, so Janine O’Keeffe wörtlich, wĂ€hrend sie eine der Hauptverkehrsadern der Landeshauptstadt blockiert. 

Lea Bonasera
Lea Bonasera

“Tödliche Hitzewellen, Überflutungen, Flucht und Hunger werden auch in Deutschland uns das Leben zu Hölle machen, wenn wir weiter nach Öl bohren. Olaf Scholz hat sich entschieden, das stur zu ignorieren. Wo bleibt ein deutscher Klimakanzler, wenn die Bevölkerung ihn braucht? Geht er einfach in Sommerpause und lĂ€sst die Menschen im Stich?” ordnet Lea Bonasera, MitbegrĂŒnderin der Letzten Generation, die heutigen Aktionen ein. 

Dass sich das Klima kurz vor der Kippe befindet und wir uns deshalb in einer weltweiten Notlage befinden, möchten auch die Wisschenschaftler:innnen mit ihrer Anwesenheit auf der Straße heute ganz klarmachen.

Prof. Dr. Nikolaus Froitzheim

“Dass unsere Regierung in dieser Situation noch neue fossile Brennstoffe erschließen will, ist ein Verbrechen an den am stĂ€rksten betroffenen LĂ€ndern und ein Verbrechen an unseren Kindern und Enkeln. Dagegen leiste ich als Naturwissenschaftler Widerstand”, sagt Prof. Dr. Nikolaus Froitzheim wĂ€hrend er sich mit Sekundenkleber auf der Fahrbahn festklebt.

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon (NEU!): +49 3023591611
E-Mail: [email protected]

Online-VortrÀge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag ĂŒber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der RealitĂ€t und die Möglichkeit, Verantwortung zu ĂŒbernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.  Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ĂŒberzeugt, dass sich alles Ă€ndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und TrĂ€gheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterstĂŒtzen, das zu tun.