Versammlungen auf Berliner Hauptverkehrsadern – Tempo 100┬áals erste Schutzma├čnahme┬ánotwendig

Berlin, 11.10.2022, 8:15 Uhr – Zahlreich und am zweiten Tag in Folge versammeln sich auch heute B├╝rger:innen der Letzten Generation auf Berlins Hauptverkehrsadern. Mit ihren Bannern nehmen sie Bezug auf die im Klimanotfall l├Ąngst ├╝berf├Ąllige Sicherheitsma├čnahme eines Tempolimits auf deutschen Autobahnen. Eine Mehrheit der Bundesb├╝rger spricht sich ebenfalls daf├╝r aus.

11.10.2022 - B├╝rger:innen der Letzten Generation fordern auf der A100 Steglitz ein Tempolimit 100 & die R├╝ckkehr des 9ÔéČ-Tickets f├╝r ├ľPNV.

Neben einer schnellen R├╝ckkehr zum 9ÔéČ-Ticket ist Tempo 100 auf deutschen Autobahnen eine der ├╝berf├Ąlligsten Sicherheitsma├čnahmen in der akuten Situation des Klimanotfalls, wie Aimee van Baalen (23), Pressesprecherin der Letzten Generation betont:

ÔÇ×Was sollen wir den Menschen im Ahrtal sagen, die bei der Flutkatastrophe Freund:innen und Familienmitglieder verloren haben? Der Klimanotfall ist eine akute Katastrophe! Menschen in Deutschland sterben daran! Es braucht sofortige Sicherheitsma├čnahmen: Ein Tempolimit muss sowieso Teil davon sein. Wieso also warten, bis noch mehr ihr Leben verlieren?ÔÇť

Aim├ęe van Baalen | Foto: (c) Stefan M├╝ller
Aimee van Baalen (23)

Mit auf der Stra├če ist heute auch Solvig Schink├Âthe (42). Ruhig erkl├Ąrt sie einem Passanten, wieso sie sich f├╝r den friedlichen Widerstand gegen die Klima-Schockstarre der Regierung entschieden hat:

ÔÇ×Tempo 100 auf deutschen Autobahnen spart j├Ąhrlich so viel CO2 wie ca. eine halbe Million Bundesb├╝rger gemeinsam aussto├čen.[2][3] So viel, wie in ganz Hannover leben! Ich sehe in Brandenburg den Wald brennen und frage mich mit Gedanken an meine 4 Kinder, ob die Bundesregierung das im Griff hat!ÔÇť

Solvig Schink├Âthe (42)
Foto: Marlene Charlotte Limburg

Den Ruf nach einem Tempolimit teilt ein breites Spektrum der Gesellschaft. 
Eine Mehrheit der Deutschen w├╝nscht sich ein Tempolimit. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage, die im April in der Zeit ver├Âffentlicht wurde. Zivilgesellschaftliche Verb├Ąnde wie  ÔÇ×Alle f├╝rs Tempolimit!ÔÇŁ, Mobilit├Ąts- und Energie-Expert:innen, ehemalige Spitzenpolitiker der FDP und selbst eine Mehrheit des Autoclubs ADAC sprechen sich ebenfalls f├╝r ein Tempolimit aus. 

Mal #Klartext: Es gibt keine Normalit├Ąt mehr!

Nur diese Wahl:
Jetzt Verantwortung ├╝bernehmen im friedlichen Widerstand #F├╝rAlle...
Oder den Kollaps von Recht und Ordnung erleben?

Steh uns bei. Hilf uns, die rechtlichen Kosten unserer Proteste zu tragen!https://t.co/Yg6FQUiBOi pic.twitter.com/54AgQDmqhu

— Letzte Generation (@AufstandLastGen) October 10, 2022

Gestern zog sich eine junge Frau blutende Quetschungen zu, als ihre festgeklebte Hand von der Stra├če gel├Âst wurde. Mehrmals versuchte die Polizei z.B. durch Dr├╝cken gegen schmerzempfindliche Teile des Gesichts die Menschen der Letzten Generation zum eigenst├Ąndigen Verlassen der Fahrbahn zu bewegen. Trotzdem haben sich heute wieder viele auf die Stra├če gesetzt. Denn sie sitzen dort f├╝r das Leben. F├╝r ein gutes Leben f├╝r ihre Kinder, ihre Freund:innen und Verwandten. F├╝r ein gutes Leben f├╝r uns alle.

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon (NEU!): +49 3023591611
E-Mail:┬á[email protected]

Online-Vortr├Ąge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag ├╝ber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der Realit├Ąt und die M├Âglichkeit, Verantwortung zu ├╝bernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.┬á Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ├╝berzeugt, dass sich alles ├Ąndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und Tr├Ągheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterst├╝tzen, das zu tun.