Stra├čenblockaden gegen die Zerst├Ârung – Regierung verscherbelt unsere Grundrechte

10.01.2023 - Unterst├╝zer:innen der Letzten Generation stoppen bei A100-N Abzweig Steglitz / Berliner Str. den Autoverkehr heute morgen.
10.01.2023 - Unterst├╝zer:innen der Letzten Generation stoppen bei A100-N Abzweig Steglitz / Berliner Str. den Autoverkehr heute morgen.

Berlin, 10.01.23, 07:30 – In Berlin stoppen Unterst├╝tzer:innen der Letzten Generation heute den Autoverkehr und damit den fossilen Alltag, der uns in die Klimakatastrophe treibt. Erneut tragen sie gelbe Kreuze mit sich und zeigen damit ihre Unterst├╝tzung der Proteste gegen den Abriss des Dorfes L├╝tzeraths f├╝r den RWE-Kohletagebau.

Eika Jakob ist Mutter von vier Kindern. Auch f├╝r sie sitzt sie heute auf der Stra├če: ÔÇ×Wir sind mitten in der Klimakatastrophe angekommen. 2022 geht als das hei├česte Jahr aller Zeiten in die deutsche Geschichte ein. Das neue Jahr startet mit teilweise ├╝ber 20 Grad im Januar – in was f├╝r eine Zukunft entlassen wir unsere Kinder da gerade? Ich werde nicht dabei zusehen, wie die Zerst├Ârung immer weiter vorangetrieben wird!ÔÇŁ

Eika Jakob | Foto: (c) Marlene Charlotte
Eika Jakob
Foto: (c) Marlene Charlotte

Das kleine Dorf L├╝tzerath ist ein Symbol f├╝r die ganze Welt. Es liegt direkt am Rand einer Kohlegrube. Einer toten Mondlandschaft, in der sich jeden Tag Kohlebagger daran abarbeiten, unsere Lebensgrundlagen zu zerst├Âren. Ein Kohlekonzern hat beschlossen, dass diese Zerst├Ârung seinen Interessen dient.
Die Regierung hilft ihm nun dabei, die Gesellschaft mit der L├╝ge zu f├╝ttern, L├╝tzerath m├╝sse zerst├Ârt werden, da wir die darunter liegende Kohle unbedingt f├╝r die kurzfristige Sicherung der Energieversorgung br├Ąuchten.

Diese L├╝ge ist leicht zu durchschauen. Bis die Kohle unter L├╝tzerath ├╝berhaupt zum Einsatz k├Ąme, w├╝rde es mindestens drei Jahre dauern, denn die Kohlelager sind voll. Keine einzige Studie unabh├Ąngiger Institute kommt zu dem Schluss, dass wir die Kohle kurzfristig brauchen.

Carla Rochel, Sprecherin der Letzten Generation, hierzu: ÔÇ×Mit dem Abbau von L├╝tzerath werden unsere Grundrechte auf heimt├╝ckische Weise an RWE verscherbelt. Die Regierung verkauft uns den dreckigen Deal unter dem Deckmantel der F├╝rsorge. Das ist an Absurdit├Ąt kaum zu ├╝berbieten, da sie mit der Entscheidung f├╝r Konzerninteressen und gegen den Schutz unserer Lebensgrundlagen ihre F├╝rsorgepflicht gegen├╝ber der Bev├Âlkerung massiv verletzt.ÔÇŁ

Carla Rochel | Foto: (c) Marlene Charlotte Limburg
Carla Rochel
Foto: (c) Marlene Charlotte

Sie erg├Ąnzt: ÔÇ×Herbert Reul behauptet noch immer, wir w├Ąren eine Minderheit, die sich wehrt. Dabei vertreten wir, im Gegensatz zur Bundesregierung, die an dieser Aufgabe kl├Ąglich scheitert, die Mehrheit der Bev├Âlkerung. Kein Mensch will seine Freiheit und sein Leben f├╝r die Gier der Konzerne lassen!ÔÇŁ

Ein Unterst├╝tzer der Letzten Generation ist auf einen Polizeiwagen gestiegen.

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon: +49 3023591611
E-Mail:┬á[email protected]

Online-Vortr├Ąge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag ├╝ber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der Realit├Ąt und die M├Âglichkeit, Verantwortung zu ├╝bernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.┬á Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE ZÄHLT!

Bist du ├╝berzeugt, dass sich alles ├Ąndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und Tr├Ągheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterst├╝tzen, das zu tun.