Erneut Präventivhaft in Bayern РStraßenblockaden in vielen Städten

06.02.2023 - Micha Frey und andere Unterst√ľtzer:innen der Letzten Generation blockieren eine Stra√üe in Passau.

Passau/Stadelheim, 07.02.2023, 09:00 – Nach einer friedlichen Verkehrsblockade gestern in Passau befindet sich Micha Frey f√ľr 14 Tage in Pr√§ventivhaft. In 16 deutschen St√§dten forderten gestern B√ľrger:innen der Letzten Generation die Abgeordneten des Bundestags auf, einen Gesellschaftsrat einzuberufen.

Micha Frey (24 Jahre) beteiligte sich gestern in Passau gemeinsam mit vier weiteren B√ľrger:innen an einer friedlichen Protestaktion der Letzten Generation. Als einziger gelang es ihm, seine Hand auf der Stra√üe mit Sekundenkleber zu fixieren. Er wurde noch am selben Abend in einer richterlichen Anh√∂rung¬† in Passau zu 14 Tagen Pr√§ventivhaft verurteilt. Er soll die vorbeugende Haft im Gef√§ngnis Stadelheim absitzen. Bereits Anfang November wurde er f√ľr eine Woche in Pr√§ventivhaft genommen.

Micha Frey | Foto: (c) Marlene Charlotte Limburg
Micha Frey
Foto: (c) Marlene Charlotte Limburg

Micha Frey erklärte vor seiner Festnahme:
‚ÄěWir blockieren friedlich eine Stra√üe, weil die Bundesregierung ihrer Pflicht, unsere Lebensgrundlagen und die der zuk√ľnftigen Generationen zu sch√ľtzen, nicht nachkommt. Denn unsere Regierung h√§lt selbst die eigenen, viel zu laschen Klimaziele nicht ein. Angesichts von schlimmer werdenden D√ľrren, Hitzen, √úberschwemmungen und dem drohenden Zusammenbruch unserer Demokratie in der Klimakatastrophe sehe ich mich in der Pflicht, f√ľr unser √úberleben friedlichen Widerstand zu leisten.‚ÄĚ

Aim√©e van Baalen, Sprecherin der Letzten Generation, zur erneuten Pr√§ventivhaft in Bayern: ‚ÄěErneut wird wieder lieber friedlicher Protest weggesperrt, statt endlich unsere Verhandlungsangebote anzunehmen und auf die Klimakatastrophe als Bedrohung unserer Zivilisation angemessen zu reagieren. Der gestrige Tag mit Protestaktionen in 16 deutschen St√§dten zeigte uns, dass immer mehr B√ľrger:innen erkennen, dass sie Teil der letzten Generation vor den Kipppunkten sind. Wir lassen uns nicht durch drohende Geldstrafen, Pr√§ventivhaft und Angriffe gegen uns auf der Stra√üe abschrecken.‚ÄĚ

Aim√©e van Baalen | Foto: (c) Stefan M√ľller
Aimée van Baalen
Foto: (c) Stefan M√ľller

Am vergangenen Montag beteiligten sich B√ľrger:innen in 16 St√§dten an Protestaktionen der Letzten Generation, so in Berlin, Dresden, D√ľsseldorf, Emmendingen, Hannover, Heilbronn, Jena, Kaiserslautern, Kempten im Allg√§u, K√∂ln, Leipzig, Magdeburg, M√ľnchen, Passau, Reutlingen.

In Berlin fuhr dabei ein Autofahrer √ľber den Fu√ü eines B√ľrgers, andere B√ľrger:innen der Letzten Generation wurden von Autofahrern von der Stra√üe gezerrt.

Pressekontakt
Carla Hinrichs
Telefon: +49 3023591611
E-Mail:¬†[email protected]

Online-Vorträge

Jeden Donnerstag & Sonntag auf Zoom!

Ein Vortrag √ľber die Klimakatastrophe, die Verleugnung der Realit√§t und die M√∂glichkeit, Verantwortung zu √ľbernehmen an diesem einzigartigen Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte.¬† Der erste Schritt, um aktiv zu werden!

DEINE SPENDE Z√ĄHLT!

Bist du √ľberzeugt, dass sich alles √§ndern muss? Hast du genug von der Ignoranz und Tr√§gheit der Regierenden? Wir sind bereit, alles zu geben. Mit deiner Spende kannst du uns unterst√ľtzen, das zu tun.