18 jährige Schülerin in München eingesperrt – Was wirst du tun?

Die 18-jährige Schülerin Maria Braun ist in München in Gewahrsam.

München, 8.11.2022, 09:50 – Wieder sind Unterstützer:innen der Letzten Generation für ihren friedlichen Protest ohne Hauptverhandlung eingesperrt worden. Unter ihnen auch die 18 – jährige Schülerin Maria Braun. Bis zum 14.11. soll sie nun in Stadelheim eingesperrt bleiben. 

Das Einsperren der Schülerin steht sinnbildlich für den Umgang der Regierung mit dem Klimanotfall. Noch immer wird die Tiefe der Krise völlig unterschätzt, doch anstatt den Feueralarm der warnenden Stimmen ernst zu nehmen, werden diese weggesperrt, wie auch zuletzt mit 13 Wissenschaftler:innen geschehen. Gleichzeitig eskaliert die Klimakatastrophe für alle sichtbar immer schlimmer, die Warnungen von Wissenschaft und UN werden immer verzweifelter, die Faktenlage immer beklemmender. Die Frage, die sich damit an alle richtet, die verstehen, wie nahe wir schon einer Todesspirale aus Kipppunkten sind, ist: “Was wirst Du tun?

Dass immer mehr Gruppierungen und Einzelpersonen ihre Solidarität mit der Letzten Generation bekunden und die Freilassung der eingesperrten Menschen fordern, stimmt zuversichtlich. Aimée van Baalen, Sprecherin der Letzten Generation betont jedoch: ”Was die Menschen im Gefängnis jetzt wirklich brauchen, sind keine bestärkenden Worte und gut gemeinter Zuspruch. Damit werden wir es nicht schaffen, die Regierung zum Handeln zu bewegen. Den Menschen, die schon heute Opfer der Klimakatastrophe werden, ist damit nicht geholfen. Wir müssen endlich ins Handeln kommen. Lasst uns den Mut und die Hoffnung der eingesperrten Menschen weiter nach draußen tragen und ihre Plätze auf der Straße einnehmen!”

Aimée van Baalen | Foto: (c) Stefan Müller
Aimée van Baalen

Maria Braun, Schülerin, 18 Jahre alt, zu ihrer Situation: ”Ich bin nicht bereit, weiter zuzusehen, wie meine Generation in Hunger, Leid und Tod geführt wird. Wenn die Regierung meinen friedlichen Widerstand mit gefliesten Zellenwänden bestraft, kann mich das nicht abschrecken. Gemessen an der Zukunft, die uns erwartet, wirkt das Innere von Stadelheim wie die bessere Option.

Maria Braun (18)
Foto: (c) Marlene Charlotte Limburg

Blickt man auf die Warnungen von Wissenschaftler:innen der letzten Jahre, ist festzustellen: Der jetzige Kurs von mindestens 2-3 Grad globaler Erhitzung wird katastrophale Folgen für den Fortbestand unserer Zivilisation haben. UN-Generalsekretär António Guterres findet auf der Weltklimakonferenz in Ägypten deutliche Worte: „Wir kämpfen den Kampf unseres Lebens – und sind dabei zu verlieren.”

Solange die Regierung keine überzeugenden Antworten auf diese Fragen findet, kann sich der Widerstand aus einer Generation, die sich mit der Vernichtung konfrontiert sieht, nur intensiveren. Erst kürzlich kam es zu mehreren Besetzungen von Universitäten und Schulen. Weitere sind bereits angekündigt. 

Die Letzte Generation war und ist immer bereit über Antworten zu diesen Fragen zu sprechen. Sie lädt die Bundesregierung – Olaf Scholz, Christian Lindner, Robert Habeck – sowie insbesonders Bundesverkehrsminister Volker Wissing zu einem Gespräch am Donnerstag, 10. November 2022 um 10.00 Uhr in Berlin ein. 

Es muss verhandelt werden über erste Sicherheitsmaßnahmen in der Katastrophe – 100km/h auf der Autobahn sowie ein 9€-Ticket im Nahverkehr – und die damit einhergehende Beendigung der Proteste. 

Press Contact
Carla Hinrichs
Telephone: +49 3023591611
E-Mail: [email protected]

Online presentations (in german)

Every Thursday & Sunday on Zoom!

A lecture about the climate catastrophe, the denial of reality and the possibility of taking responsibility at this unique point in human history.  The first step to get active!

YOUR DONATION COUNTS!

Are you convinced that everything has to change? Have you had enough of the ignorance and inertia of those in power? We are ready to give everything. With your donation you can help us to do this.