Konzert in Elbphilharmonie gest├Ârt – Kein Beethoven in versunkener Stadt

23.11.2022 - Unterst├╝tzer:innen der Letzten Generation ein Konzert der S├Ąchsischen Staatskapelle im Gro├čen Saal der Hamburger Elbphilharmonie.
23.11.2022 - Unterst├╝tzer:innen der Letzten Generation unterbrachen ein Konzert der S├Ąchsischen Staatskapelle im Gro├čen Saal der Hamburger Elbphilharmonie.

Hamburg, 23.11.2022, 20:10 – Am heutigen Abend unterbrachen zwei Unterst├╝tzer:innen der Letzten Generation ein Konzert der S├Ąchsischen Staatskapelle im Gro├čen Saal der Hamburger Elbphilharmonie. Noch bevor die ersten T├Âne von Beethovens Violinkonzert erklangen, stiegen sie mit Warnwesten bekleidet auf die B├╝hne und klebten sich am Dirigentenpult fest.

Die beiden richteten sich von der B├╝hne aus in einer emotionalen Rede an die Konzertbesucher:innen: ÔÇ×Ich stehe heute hier, weil wir die Klimakatastrophe kollektiv verdr├Ąngen und damit unseren Kindern ein Leben in Sicherheit und Frieden wegnehmen! Genau wie es nur ein Geigenkonzert von Beethoven gibt, haben wir nur diesen einen Planeten, dessen Grenzen wir so sehr missachten, dass klimabedingte Katastrophen h├Ąufiger und t├Âdlicher werden.ÔÇŁ┬á

Am Ende appellierten sie an ihre Mitmenschen: ÔÇ×Wir m├╝ssen jetzt alle aktiv werden und Widerstand leisten gegen das verbrecherische Weiter-So unserer Regierenden!
Es wird keine Elbphilharmonie mehr geben, um Beethoven zu genie├čen, wenn Hamburg unter Wasser steht. Die Krise eskaliert jetzt gerade, vor unseren Augen!ÔÇŁ

Die wissenschaftlichen Prognosen werden mit jedem Jahr, das ohne Umsetzung wirksamer Schutzma├čnahmen verstreicht, d├╝sterer. Der Meeresspiegel wird wohl bis zum Ende des Jahrhunderts um fast einen Meter ansteigen. Dieser Anstieg bedroht in Kombination mit regelm├Ą├čigen Sturmfluten nicht nur Hamburg und andere K├╝stenst├Ądte im globalen Norden, sondern unmittelbar Millionen Menschenleben weltweit. Das unfassbare Leid, das die Regierung durch entschlossenes Handeln noch merklich begrenzen kann, wird unsere Gesellschaft auf eine harte, vermutlich nicht aushaltbare Belastungsprobe stellen. Deshalb fordert die Letzte Generation jetzt sofort erste Sicherheitsma├čnahmen im Kampf gegen den Klimakollaps.

In einer Solidarit├Ątsbekundung mit der Letzten Generation, die bereits von ├╝ber 300 Kunstschaffenden unterzeichnet wurde, erkl├Ąren zahlreiche namhafte Schauspieler:innen, Regisseur:innen, Komponist:innen und viele mehr: ÔÇ×Wir als K├╝nstler*innen sind traditionell stolz darauf, Haltung zu zeigen, politisch zu sein.[…] Der drohende Kollaps gef├Ąhrdet nicht zuletzt unsere Demokratie und damit die freiheitliche Gesellschaftsordnung, die wir als K├╝nstler*innen f├╝r unsere Arbeit brauchen.ÔÇŁ 
Sie stellen dabei ebenso wie die Letzte Generation die Frage: ÔÇ×Was ist extremer als eine Gesellschaft, die nicht aufh├Ârt, ihre eigene Zukunft und die Lebensm├Âglichkeiten kommender Generationen zu zerst├Âren? Was ist r├╝cksichtsloser als eine Bundesregierung, die sich weigert, einfachste Klimaschutz-Ma├čnahmen wie ein Tempolimit durchzusetzen?ÔÇŁ

Press Contact
Carla Hinrichs
Telephone: +49 3023591611
E-Mail:┬á[email protected]

Online presentations (in german)

Every Thursday & Sunday on Zoom!

A presentation about the climate catastrophe, the denial of reality and the chance to take responsibility at this unique point in human history.  This is the first step to get active!

YOUR DONATION COUNTS!

Are you convinced that everything has to change? Have you had enough of the ignorance and inertia of those in power? We are ready to give everything. With your donation you can help us to do this.