Jedes Jahr werden viele Millionen Tonnen Lebensmittel in Deutschlands Superm├Ąrkten weggeworfen, obwohl sie noch genie├čbar sind. Vor dem Hintergrund, dass wegen immer st├Ąrker eskalierender Klimakrisenfolgen unsere Ern├Ąhrung der Zukunft nicht gesichert ist, ist das einfach nur absurd.

Am 24. Januar 2022 startete eine Gruppe entschlossener Menschen Autobahnblockaden in Berlin, um von der Bundesregierung zu fordern, dass sie das Essen im Hier und Jetzt und f├╝r die Zukunft rette. Ganz konkret ÔÇô Sie forderten ein Essen-Retten-Gesetz, sodass gro├če Superm├Ąrkte gutes Essen nicht mehr wegwerfen d├╝rften, sondern weiterverteilen m├╝ssten. Au├čerdem wollten sie, dass die Vorschl├Ąge des B├╝rgerrats Klima zur Agrarwende umgesetzt w├╝rden, um die Ern├Ąhrung der Zukunft zu sichern.

Es folgten f├╝nf Wochen entschlossener ziviler Widerstand ÔÇô 69 Blockaden von Autobahnen und schlie├člich St├Ârungen an H├Ąfen und Flugh├Ąfen. Trotz Gespr├Ąchen mit der SPD und den GR├ťNEN und Aussagen aus dem Landwirtschaftsministerium, man sei ÔÇ×an dem Thema dranÔÇť, wurde das Gesetz nicht beschlossen, geschweige denn Ern├Ąhrungssicherheit f├╝r die Zukunft geschaffen.

Stattdessen kam es zu 254 Gewahrsamnahmen friedlicher B├╝rger:innen. Einige verbrachten im Januar und Februar zusammengerechnet ├╝ber 100 Stunden in Polizeigewahrsam f├╝r das Essen-Retten-Gesetz. Anstatt diesen einfachen, ersten Schritt zu gehen und das von GermanZero bereits ausformulierte Essen-Retten-Gesetz zu verabschieden und so ein glaubhaftes Zeichen zu setzen, dass die Bundesregierung ihre Verantwortung f├╝r die Ern├Ąhrungssicherheit wahrnimmt, lie├č sie hinter einzelnen Unterst├╝tzer:innen von ÔÇ×Essen retten, Leben rettenÔÇť zum Schluss sogar die T├╝r der JVA ins Schloss fallen.

69

STRASSENBLOCKADEN

254

GEWAHRSAMNAHMEN

Der friedliche Widerstand hat den zwingend notwendigen Diskurs ├╝ber die Klimakrise gest├Ąrkt, doch es wurde nicht geschafft, die todbringende Regierungshaltung zu ├╝berwinden. Die Vorschl├Ąge des B├╝rgerrat Klima und die dringend notwendige Umstellung der Landwirtschaft werden weiter totgeschwiegen, das Essen-Retten-Gesetz scheiterte am politischen Beharren auf den Koalitionsvertrag.

ÔÇ×Die Regierung versteckt sich weiter hinter Ausreden, missachtet den demokratischen B├╝rgerrat Klima und tut nach wie vor ihren Job nichtÔÇť, sagte Carla Rochel (20), nachdem sie mehrere Tage in der JVA Stadelheim war aufgrund ihres Protests f├╝r ein Essen-Retten-Gesetz.

Fotos: Stefan M├╝ller

Um Aufmerksamkeit f├╝r die tonnenweise Verschwendung von Lebensmitteln zu schaffen, haben Menschen w├Ąhrend der Kampagne ÔÇ×Essen retten, Leben rettenÔÇť im ganzen Land Essen aus dem M├╝ll von Superm├Ąrkten gerettet und verschenkt. Zum Teil legte die Polizei das Essen zur├╝ck in den M├╝ll. Insgesamt fanden 50 solcher Aktionen statt.

Einige, wie z.B. der Jesuiten-Pater J├Ârg Alt oder die Hamburgerin Melanie Guttmann, zeigten sich f├╝r diesen Diebstahl des Essens aus der Supermarktm├╝lltonne selbst an, um sich f├╝r eine Ver├Ąnderung der Gesetzeslage einzustetzen. J├Ârg Alt wird in Folge bereits ÔÇ×schwerer DiebstahlÔÇť vorgeworfen.

­čĹć interact

Blockade
Food-saving Action
Paint Action
Custody
Prison
#!trpst#trp-gettext data-trpgettextoriginal=882#!trpen#WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner#!trpst#/trp-gettext#!trpen#